BPW Abschlussbericht 2021

5 Die Corona-Pandemie brachte und bringt noch immer hohe Belastungen für Selbstständige und Unternehmen. Gründen ist daher in diesen Zeiten eine große Herausforderung - vielleicht aber auch eine besondere Chance. Die ungebrochen gute Beteiligung am Businessplan-Wettbewerb 2021 hat dies bewiesen. Mit Be- harrlichkeit und Gründergeist sind viele in den Wettbewerb gestartet und haben in einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld neue Geschäftsideen entwickelt. Dass gerade die am meisten von Einschränkungen betroffenen Branchen so stark vertreten sind, freut mich ganz besonders. In Tourismus, Kultur und Gastgewerbe ist es momentan nicht leicht, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Dennoch lag unter den im BPW 2021 eingereichten Anträgen die Dienstleistungswirtschaft einschließlich Gastronomie und Tourismus mit 54 % vorn, gefolgt von der Digital- wirtschaft mit 23,5 % und der Industrie mit 13,5 %. Mit seinen starken Partnern und dem großen Beraternetzwerk wurde der BPW 2021 trotz aller Widrigkeiten von Gründerinnen und Gründern intensiv genutzt, um die mit einer Unternehmensgründung verbundenen Herausforderungen anzunehmen. Dafür danke ich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Prof. Dr. Jörg Steinbach Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg 8

RkJQdWJsaXNoZXIy NDM3MzI3