150 Jahre Rotes Rathaus

Der Wiederaufbau Wiederaufbau und Erneuerung nach Vorstellungen der SED Reconstruction Reconstruction and redevelopment to socialist ideals 1955 Umzug ins rekonstruierte Rote Rathaus Re-occupancy of the reconstructed Rotes Rathaus Wiederaufbau des Roten Rathauses, 1953 Reconstruction of the Rotes Rathaus, 1953 ©Bundesarchiv,Bild183-20145-0001/ Fotograf:GünterWeiß Die Stadtpolitik kehrt ins Rathaus zurück Das Rote Rathaus liegt seit 1945 im sowjetischen Sektor Berlins. Der Wiederaufbau des Rathauses dauert von 1951 bis 1955. Der Oberbürgermeister von Ost-Berlin, Friedrich Ebert jr. (SED), hatte für die Rekonstruktion ganz eigene Vorstellungen. Es kommt deshalb zu Planungsschwierigkeiten und technischen Problemen, wodurch sich der Bau verzögert. Die Wiederherstellung der Fassade erfolgt weitgehend ori- ginalgetreu. Dagegen werden im Inneren größere Veränderungen vorgenommen, insbesondere in der Raumaufteilung. Am 30. November 1955 wird das Rote Rathaus feierlich wiedereröffnet. Jetzt haben der SED-Magistrat, die Stadtverordnetenversammlung und der Oberbürgermeister von Ost-Berlin ihren Sitz im Rathaus. Bis dahin hatten sie im nahe gelegenen Neuen Stadthaus amtiert. Municipal politics return to the town hall Following the city’s division in 1945, the Rotes Rathaus is located in the Soviet sector of Berlin. Reconstruction of the town hall takes from 1951 to 1955. The Lord Mayor of East Berlin, Friedrich Ebert Jr. (SED), came up with his very own ideas for the recon- struction. This results in planning problems and technical challenges, which delay building work. The restoration of the façade remains largely true to the original. Ma- jor changes are made to the interior, in contrast, and in particular to the floor plan. On 30 November 1955, a celebration is held to reopen the Rotes Rathaus. The city assembly installed by the SED, the city council, and the Lord Mayor of East Berlin now have their offices in the town hall. Up until this point in time, they had officiat- ed in the nearby Neues Stadthaus. Um die Fassade in originaler Form wiederherzustellen, wird jede Ziegelform abgezeichnet: Eine halbe Million Steine in unterschied- lichen Formaten wird in Großräschen in Südbrandenburg gebrannt. In order to restore the original appearance of the façade, each type of brick is reproduced: Half a million bricks in different formats are fired in the kilns of Großräschen in the south of Brandenburg. Die Teilung Berlins Im Mai 1949 wird aus den drei westlichen Besatzungszonen (britische, französische, amerikanische) die Bundesrepu- blik Deutschland mit der Hauptstadt Bonn gegründet. In der sowjetischen Besatzungszone folgt im Oktober 1949 die Gründung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Ost-Berlin wird zu ihrer Hauptstadt. Berlin ist seit 1948 in einen demokratischen West- und einen kommunistischen Ostteil geteilt. Für ganz Berlin gilt der Viermächtestatus. The division of Berlin In May 1949, the Federal Republic of Germany is created from the three zones occupied by the Western powers (British, French, and American sectors), with Bonn as its capital. In the zone under Soviet occupation, the founding of the German Democratic Republic (GDR) follows in October 1949. East Berlin becomes its capital. From 1948 on, Berlin is divided into a democratic West and a communist East. Berlin, as a whole, remains under control of the four powers. Eine geteilte Stadt in einem geteilten Land A divided city in a divided land 1961 Bau der Berliner Mauer am 13. August The Berlin Wall is erected on 13 August 1963 John F. Kennedy spricht vor dem Schöneberger Rathaus in West-Berlin John F. Kennedy gives a speech on the steps of Schöneberg Town Hall in West Berlin 1971 Viermächteabkommen über Berlin; Transitab- kommen Four Power Agreement of Berlin, Transit Agreement 1972 Grundlagenvertrag über die Beziehungen zwischen der BRD und der DDR Treaty concerning the basis of relations between the FRG and GDR „ Die Freiheit ist unteilbar, und wenn auch nur einer versklavt ist, dann sind alle nicht frei. „ John F. Kennedy, US-Präsident 1963 in seiner Rede vor dem Schöneberger Rathaus John F. Kennedy, US President, 1963 on the steps of Rathaus Schöneberg “Freedom is indivisible, and when one man is enslaved, all are not free.” @RegBerlin berlin.de/rotesrathaus150

RkJQdWJsaXNoZXIy NDM3MzI3