150 Jahre Rotes Rathaus

Der Magistrat zieht ein Das neue Berliner Rathaus wird Regierungs- und Verwaltungssitz The Municipal Assembly Moves In Berlin’s new town hall becomes the seat of government and administration 1865 Erste Sitzung des Magistrats First session of the municipal assembly Das Berliner Rathaus an der Königstraße im Bau Construction of Berlin’s town hall on Königstraße ©StiftungStadtmuseumBerlin,„DasBerlinerRathausanderKönigstraße imBau“,Berlin, [um1870],unbekannterFotograf Der Magistrat im neuen Rathaus Nach Fertigstellung des ersten Bauabschnittes im Januar 1865 ziehen erste Verwaltungsstellen in das neue Berliner Rathaus ein. Am 30. Juni 1865 kommt der Magistrat unter Vorsitz von Oberbürgermeister Karl Theodor Seydel zu seiner ersten Sitzung im Haus zu- sammen. Damit übernimmt das zu diesem Zeitpunkt erst zur Hälfte fertiggestellte Gebäude seine Funktion als Regierungs- und Verwaltungssitz. Ausstattung des Magistratssaals In der Mitte des 17,60 Meter mal 10,05 Meter großen Raums mit einer imposanten Höhe von 7,85 Metern steht ein ovaler Sitzungstisch aus massivem Eichen- holz. Die Magistratsmitglieder sitzen auf hohen Arm- lehnstühlen, deren Rückenlehnen mit dem Berliner Wappen verziert sind. The municipal assembly in the new town hall Upon completion of the first stage of construction in January 1865, the first civil servants move their offices into Berlin’s new town hall. The municipal assembly convenes for its very first meeting in the building, chaired by Lord Mayor Karl Theodor Seydel, on 30 June 1865. This marks the point in time at which the still half-finished building became Berlin’s seat of govern- ment and its administrative hub. Furnishing the municipal chambers An oval-shaped conference table made of solid oak stands in the centre of the chamber, which measures 17.60 metres by 10.05 metres, and features a ceiling with an imposing height of 7.85 metres. All members of the assembly are seated on tall armed chairs, the back- rests of which are adorned with Berlin’s coat of arms. Sitzungssaal des Magistrats Council chambers used by the municipal assembly ©StiftungStadtmuseumBerlin,HermannRückwardt,„BerlinundseineUmgebung inArchitektur,Landschaft&Plastik.DasRathaus,Magistrats-Sitzungssaal“,Berlin, 1880,Reproduktion:DorinAlexandru Ionita,Berlin Berlinerinnen waren lange weder in der Stadtverordnetenversammlung noch im Magistrat vertreten. Erste weibliche Stadt- verordnete werden 1919 gewählt, nachdem die Novemberrevolution von 1918 das Frauenwahlrecht errungen hatte. There were no female citizens of Berlin represented either in the city council or the municipal assembly. The first female councillors are elected in 1919 fol- lowing the introduction of universal suffrage in the wake of the November Revolution of 1918. Der Magistrat von Berlin Nach dem Rückzug Napoleons und dem Ende der französi- schen Besatzung war 1808 eine neue Städteordnung in Kraft getreten. Sie war Teil der preußischen Reformen von Heinrich Friedrich Karl Reichsfreiherr vom und zum Stein. Berlin bekommt jetzt einen Oberbürgermeister als Stadtoberhaupt. Der Magistrat besteht aus zehn besoldeten und 15 unbesoldeten Stadträten. 1809 wird erstmals die Berliner Stadtverordnetenversammlung als Vertretung der Stadtbürgerschaft gewählt. The municipal assembly in Berlin Following Napoleon’s retreat in 1808 and the withdrawal of the French occupying forces, a new municipal ordinance entered into force. It was one of the Prussian reforms initiated by Heinrich Friedrich Karl Reichsfreiherr vom und zum Stein. Berlin now has a Lord Mayor in charge of the city. The municipal assembly is comprised of ten salaried and 15 unpaid aldermen. The first elections of the Berlin city council to represent the city’s citizens are held in 1809. @RegBerlin berlin.de/rotesrathaus150

RkJQdWJsaXNoZXIy NDM3MzI3